Anpassung Urheberrechtsgesetz

In der Schweiz wird zurzeit das Urheberrechtsgesetz (https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19920251/) überarbeitet resp. ‚modernisiert‘ (Unterlagen Modernisierung URG). Der Bundesrat der Schweizerischen Eidgenossenschaft folgt einigen Empfehlungen der Arbeitsgruppe zum Urheberrecht (AGUR12 ) und ergänzt diese um weitere Punkte. Verleger, Urheber, Nutzer, Gedächtnisinstitutionen und auch der Gesetzgeber sind sich in zwei Sachen einig: dass das Schweizer Urheberrechtsgesetz (Bundesgesetz 231.1) zu modernisieren ist und dass Urhebern angemessene Entschädigungen zustehen. Anpassung Urheberrechtsgesetz weiterlesen

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. An der Universität Basel doktorierte er zum Thema ‚Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter‘.

More Posts

Follow Me:
Twitter

SAGW-Tagung 2015

An der SAGW-Tagung vom 20. November 2015 zum Thema ‚Geisteswissenschaftliche Forschung und ihre Daten: Stand, Herausforderungen und Perspektiven im digitalen Zeitalter‘ haben die Referenten interessante Erkenntnisse und Erfahrungen präsentiert.
(Programm, Präsentationen) SAGW-Tagung 2015 weiterlesen

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. An der Universität Basel doktorierte er zum Thema ‚Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter‘.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Ein Bild sagt mehr…

Kürzlich bin ich auf ein Bild gestossen, das sehr gut visualisiert, in welchem Dilemma die (Geschichts-)Wissenschaft an vielen Universitäten sich befindet:

SchreibmaschineZwar wollen wir die digitalen (0 und 1) Möglichkeiten nutzen, sind aber oft an bestehende Restriktionen und Vorgaben gebunden, welche auf analogen Publikationsformen (Papierblatt) beruhen.

Diese Problematik wurde auf verschiedenen Veranstaltungen und in diversen Beiträgen diskutiert, weshalb auf weitere Ausführungen verzichtet wird. Aber das Bild musste hier publiziert werden, weil es das Thema pointiert darstellt.

Bild: PANTOGRAPH

Cite this article as: Pascal Föhr, "Ein Bild sagt mehr…," in Historical Source Criticism, 13. Juli 2015, https://hsc.hypotheses.org/359.

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. An der Universität Basel doktorierte er zum Thema ‚Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter‘.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Rezension in der SZG

Mit Freude darf ich bekannt geben, dass die Schweizerische Zeitschrift für Geschichte  meine Rezension über Valentin Groebners ‚Wissenschaftssprache digital. Die Zukunft von gestern‘ in der letzten Ausgabe (Vol. 65, 2015, Nr. 1, S. 144 f.) veröffentlicht hat.

Meine Frage bleibt (noch) unbeantwortet: ‚Habe ich die Rezension nur geschrieben, um in die wissenschaftliche Rückkopplungsschleife zu geraten?‘

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. An der Universität Basel doktorierte er zum Thema ‚Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter‘.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Poster ‚Historical Source Criticism in the Digital Age‘

Am Workshop: ‚Digital Humanities for European Global Studies‘ durfte ich ein Poster zum Dissertationsprojekt vorstellen. Poster ‚Historical Source Criticism in the Digital Age‘ weiterlesen

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. An der Universität Basel doktorierte er zum Thema ‚Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter‘.

More Posts

Follow Me:
Twitter