Workshop ‚Meta-Daten‘ an der Uni Luzern

Am 03. und 10. Dezember durfte ich zusammen mit Prof. Dr. Tobias Hodel dem neuen Assistenzprofessor für Digital Humanities an der Universität Bern einen zweiteiligen Workshop zum Thema ‚Meta-Daten: Umgang mit und Probleme durch „Daten“
an der Universität Luzern durchführen.

Im ersten Teil hat Tobias Hodel die theoretischen Grundlagen zu Meta-Daten und ich habe diejenigen zur Quellenkritik von digitalen Daten gelegt. Dann ging es zum Ende des ersten und vor allem im zweiten Teil ans Üben der Authentizitätsapproximation und mit Metadaten (METS/MODS).

Leider haben nur wenige Personen am Workshop teilgenommen. Eigentlich verwunderlich, da laut den Teilnehmern anscheinend in den sonst angebotenen Veranstaltungen ‚Digitalität‘ und der Umgang mit digitalen Daten und Quellen kaum zur Sprache komme. Ich hoffe, dass sich das Angebot bald ändern wird…

Ich bedanke mich für bei Prof. Dr. Tobias Hodel und Dr. Christina Cavedon (Graduate School of Humanities and Social Sciences at the University of Lucerne GSL) für die wunderbare Zusammenarbeit!


Ein Gedanke zu „Workshop ‚Meta-Daten‘ an der Uni Luzern

  1. Vielen Dank auch von meiner Seite für die gute Zusammenarbeit. Ich hoffe (und bin sicher), dass wir bald wieder Gelegenheit zur Zusammenarbeit haben.

    Der Dank geht natürlich auch an die UNILU (u.a. Christina und Rachel), die den Workshop angerissen und unterstützt haben.

    Liebe Grüsse aus Bern,
    Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.