Randnotiz(en)

Peter Haber hat beim Start meines Blogs vollmundig angekündigt, dass ich aktuelle Informationen und Fragen zur Historischen Quellenkritik im Digitalen Zeitalter posten und diskutieren werde. Seinen Enthusiasmus habe ich zu Beginn geteilt, musste aber schnell feststellen, dass die Umsetzung viele Gefahren birgt. Mir, als keiner Forschungsgruppe angehörender Doktorand, bereitete vor allem Kopfzerbrechen, was ich überhaupt veröffentlichen darf, um nicht die Anerkennung meiner Dissertation zu gefährden. Blogs werden leider noch immer nur von einer kleinen Gruppe von Forschenden als Teil der wissenschaftlichen Kommunikationskultur anerkannt. Zusätzlich ist schwierig abzuschätzen, wie viele eigene Ideen vor der Abgabe der Arbeit öffentlich diskutiert werden dürfen, schliesslich soll die monographische Dissertation ja neue Erkenntnisse beinhalten, die vorher noch nirgends publiziert wurden. Wo die Linie zu ziehen ist, wird wohl jeder etwas anderst beurteilen.

Ich habe folglich Selbstzensur betrieben und hier von dem, was ich gerne diskutiert hätte, nur einen Bruchteil veröffentlicht. Rückblickend ist der ‚Forschungsblog‘ eher zu einer Sammlung von ‚Randnotizen‘ verkommen. Dafür entschuldige ich mich den Lesern, die sich viel mehr versprochen hatten und im Nachhinein bei Peter Haber, der mir vielleicht mehr zugetraut hatte. Es hat mir aber trotzdem Spass gemacht den Blog zu schreiben!

Aber eventuell kann ich das Versprechen nach folgender Randnotiz doch noch einlösen: Die Dissertation ‚Historische Quellenkritik im Digitalen Zeitalter‘ habe ich an der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Basel eingereicht.
Falls meine Ausführungen meinen Betreuer und meine Betreuerinnen überzeugen und ich die Verteidigung erfolgreich bestehe, könnte ich mit der Publikation der Arbeit hier ein doch noch ein paar Diskussionen anreissen…

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. Zurzeit ist er Doktorand an der Universität Basel zum Thema 'Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter'.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Geschichte digital

Wie ich soeben festgestellt habe, hat Guido Koller in seinem vor kurzem erschienenen Werk Geschichte digital – Historische Welten neu vermessen freundlicherweise auf meinen kleinen Blog verwiesen (S. 117). Vielen Dank dafür!

In Geschichte digital bietet Guido Koller eine Übersicht über den Stand der Dinge in der Digital History. Zwar geht er in den kurzen Kapiteln nicht vertieft in die Thematiken ein, aber er zeigt gut auf, welche Probleme mit der Verwendung von digitalen Objekten in der Geschichtswissenschaft bestehen und welche Lösungsansätze verfolgt werden. Im nützlichen Serviceteil beschreibt er Projekte rund um Digital History.

Koller, Guido: Geschichte digital: Historische Welten neu vermessen, Kohlhammer Verlag, Stuttgart 2016, 157 Seiten.

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. Zurzeit ist er Doktorand an der Universität Basel zum Thema 'Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter'.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Clio-Guide – Schweiz

Zusammen mit Jan Hodel durfte ich am Projekt ‚Clio-Guide‘ von Clio Online, dem Deutschen Fachportal für die Geschichtswissenschaften, mitarbeiten. Wir haben Fachinformationen zur digitalen Geschichtswissenschaft in der Schweiz zusammengestellt, die heute online verfügbar und später auch als Handbuch gedruckt erscheinen werden.

Clio-online
Clio-Guide
Clio-Guide Schweiz
Informationen auf H-Soz-Kult (News)

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. Zurzeit ist er Doktorand an der Universität Basel zum Thema 'Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter'.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Anpassung Urheberrechtsgesetz

In der Schweiz wird zurzeit das Urheberrechtsgesetz (https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19920251/) überarbeitet resp. ‚modernisiert‘ (Unterlagen Modernisierung URG). Der Bundesrat der Schweizerischen Eidgenossenschaft folgt einigen Empfehlungen der Arbeitsgruppe zum Urheberrecht (AGUR12 ) und ergänzt diese um weitere Punkte. Verleger, Urheber, Nutzer, Gedächtnisinstitutionen und auch der Gesetzgeber sind sich in zwei Sachen einig: dass das Schweizer Urheberrechtsgesetz (Bundesgesetz 231.1) zu modernisieren ist und dass Urhebern angemessene Entschädigungen zustehen. Anpassung Urheberrechtsgesetz weiterlesen

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. Zurzeit ist er Doktorand an der Universität Basel zum Thema 'Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter'.

More Posts

Follow Me:
Twitter

SAGW-Tagung 2015

An der SAGW-Tagung vom 20. November 2015 zum Thema ‚Geisteswissenschaftliche Forschung und ihre Daten: Stand, Herausforderungen und Perspektiven im digitalen Zeitalter‘ haben die Referenten interessante Erkenntnisse und Erfahrungen präsentiert.
(Programm, Präsentationen) SAGW-Tagung 2015 weiterlesen

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. Zurzeit ist er Doktorand an der Universität Basel zum Thema 'Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter'.

More Posts

Follow Me:
Twitter