Archiv der Kategorie: Webseiten

Verweis auf themenbezogene Webseiten, oder solche im wissenschaftlichen Kontext.

Clio-Guide – Schweiz

Zusammen mit Jan Hodel durfte ich am Projekt ‚Clio-Guide‘ von Clio Online, dem Deutschen Fachportal für die Geschichtswissenschaften, mitarbeiten. Wir haben Fachinformationen zur digitalen Geschichtswissenschaft in der Schweiz zusammengestellt, die heute online verfügbar und später auch als Handbuch gedruckt erscheinen werden.

Clio-online
Clio-Guide
Clio-Guide Schweiz
Informationen auf H-Soz-Kult (News)

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. An der Universität Basel doktorierte er zum Thema ‚Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter‘.

More Posts

Follow Me:
Twitter

hist.net-Verein gegründet

Am Freitag durfte ich an der Gründungsversammlung des hist.net-Vereins teilnehmen, der die Ideen von Peter Haber, einer der Pioniere der Digital History und Digital Humanities, weiterführen will und eine Plattform für andere bieten will die Digital History weiterzuentwickeln.

„Der Verein hist.net bezweckt die Förderung der digitalen Geschichtswissenschaften in ihren verschiedenen Ausprägungen; insbesondere setzt er sich ein für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den digitalen Geschichtswissenschaften. Hierfür kann der Verein unter anderem Preise ausloben, Veranstaltungen organisieren, Lehrgänge entwickeln, Projekte verfolgen und Kooperationen mit geeigneten juristischen und natürlichen Personen eingehen.“

Noch sind wir eine kleine Gruppe, die aber hoffentlich schnell wächst. Wer die Idee unterstützen will möge dem Verein beitreten (Jahresbeitrag für nat. & jur. Personen CHF 50.- / CHF 30.- für Personen in Ausbildung) – ein Mail mit vollständiger Adresse an aktuar[thasmailzeichen]hist.net genügt. Gerne nimmt der Aktuar auch Projektdeen entgegen, wie der Vereinszweck konkret umgesetzt werden könnte. Falls Sie den Verein finanziell kräftiger unterstützen wollen, ist eine Spende sehr willkommen. Der Aktuar nimmt solche Versprechen gerne entgegen.

Vorstand:
Präsident: Jan Hodel
Aktuar: Elias Kreyenbühl
Kassier: Pascal Föhr
Beisitzerin: Ursina Fäh
Beisitzerin: Sandra Haber

Voraussichtlich wird im Herbst dieses Jahres eine Mitgliderversammlung stattfinden, an welcher der Stand der Dinge, Projekte, Ideen und Vorschläge präsentiert werden. Es wäre toll, möglichst viele Personen, welche sich mit Digital History beschäftigen und/oder diese unterstützen wollen, in diesem Verein begrüssen zu dürfen.

Weitere Informationen auf hist.net

Association hist.net established
The association aims to support Digital History in its various forms. In particular, it will support young researchers with projects in this field of science. hist.net may advertise rewards, organize events or courses, support projects, cooperate with other persons or organizations.
If you like to join this association, please contact the secretary: aktuar[the mail sign]hist.net (full name and adress is required). Annual fee: CHF 50.- for persons or organizations, CHF 30.- for students. And/or you can donate into the fund – please contact our secretary.

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. An der Universität Basel doktorierte er zum Thema ‚Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter‘.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Genuine Internetdaten als historische Quellen

Catherina Schreiber von der Universität Luxembourg hat unter dem Titel ‚Genuine Internetdaten als historische Quellen – Entwurf einer korrealistischen Quellentheorie‘ einen interessanten Artikel in der Zeitschrift für digitale Geschichtswissenschaften, Nr. 1 (2012), verfasst. Ein Abstract und der Volltext befindet sich auf der Webseite der Zeitschrift. Genuine Internetdaten als historische Quellen weiterlesen

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. An der Universität Basel doktorierte er zum Thema ‚Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter‘.

More Posts

Follow Me:
Twitter

… und das Web vergisst doch…

Hany M. SalahEldeen and Michael L. Nelson von der Old Dominion University, Norfolk (USA) legten heute (25.09.2012) Ihre Studie „Losing My Revolution – How Many Resources Shared on Social Media Have Been Lost?“ vor.1 Sie untersuchten, wie viele Links in Social Media Einträgen nach welcher Zeit nicht mehr verfügbar sind. … und das Web vergisst doch… weiterlesen

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. An der Universität Basel doktorierte er zum Thema ‚Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter‘.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Historiker müssen HTML interpretieren können

Wenn Historiker Webseiten als Quellen nutzen möchten, dann ist es sinnvoll, wenn Sie die Grundstruktur einer Webseite kennen. Eine Webseite ist grundsätzlich in HTML (Hypertext Markup Language) geschrieben, meistens kombiniert mit CSS (Cascading Style Sheets). Wenn eine Webseite als Quelle genutzt werden soll, dann sollte unbedingt der HTML-Code als solcher angeschaut und interpretiert werden können. Historiker müssen HTML interpretieren können weiterlesen

Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. An der Universität Basel doktorierte er zum Thema ‚Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter‘.

More Posts

Follow Me:
Twitter