(fast) fertig!

Fast ein halbes Jahr ist vergangen, seit ich hier meine Randnotiz(en) veröffentlichte. In dieser Zeit haben sich meine Gutachter durch meine Dissertation durchgearbeitet und diese glücklicherweise für disputationswürdig erachtet. Ich habe mich auf das Promotionsexamen vorbereitet und habe dieses letzte Woche erfolgreich bestanden.

Damit ist die Arbeit noch nicht beendet, die Publikation soll nun schnellstmöglich erfolgen. Ich möchte zudem in meinem kleinen Blog die Erkenntnisse aus meiner Arbeit und in wieder kürzeren Abständen Ideen, Auszüge oder Bemerkungen aus meinem Themenbereich publizieren. Das sollte nun nicht mehr am Rande erfolgen, sondern mit aktuellen Inhalten.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um allen zu danken, die zum Gelingen meiner Dissertation beigetragen haben. An erster Stelle möchte ich PD Dr. Peter Haber danken, mit dem ich dieses Dissertations­projekt habe beginnen, aber leider nicht beenden können. Ein grosser Dank geht an Prof. Dr. Martin Lengwiler von der Universität Basel, Prof. Dr. Monika Dommann von der Universität Zürich und vor allem an Assoz. Prof. Dr. Mag. Eva Pfanzelter von der Universität Innsbruck, ohne die ich die Arbeit nicht zu Ende gebracht hätte.
Danken möchte ich auch für die anregenden Gespräche mit Prof. Dr. Niels Brügger (Universitet Århus, DK), Prof. Dr. Christer Clerwall (Karlstads Universitet, SE), Prof. Dr. Lukas Rosenthaler (Digital Humanities Lab, Universität Basel, CH), Prof. Dr. Arnold F. Rusch LL.M. RA (Universitäten Zürich und Fri­bourg, CH), Prof. Dr. Dominik Schrage (Universität Lüneburg, DE),  Prof. Dr. Raymond George Siemens (University of Victoria, CA – \m/ ), Dr. Simon Brülisauer, Dr. Jan Hodel (FH Nordwestschweiz, CH), Dr. Mareike König (Institut Historique Allemand Paris, FR), Dr. Catherina Schreiber (Université du Luxembourg, LU), PhD cand. Jesper Verhoef (Universiteit Utrecht, NL) und allen, die ich mit meinen Fragen habe löchern dürfen und die mir mit ihren Beiträgen und Tipps weitergeholfen haben.


Pascal Föhr

Pascal Föhr studierte Allg. Geschichte, Schweizergeschichte und Informatik (Informationsmanagement) an der Universität Zürich. Zurzeit ist er Doktorand an der Universität Basel zum Thema 'Historische Quellenkritik im digitalen Zeitalter'.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.